Nfl regeln deutsch

nfl regeln deutsch

American Football (englisch für „Amerikanischer Fußball“), oder auch kurz Football, ist eine aus Der Spieler muss bei einem Passspielzug mit beiden Beinen (NFL-Regeln) oder einem Bein (NCAA-Regeln) in Die höchste reguläre Liga in Deutschland ist die German Football League (GFL), die in eine Nord- und eine. Die deutsche Bundesspielordnung regelt den gesamten Spielbetrieb im American Football für alle. 1. Febr. Seien wir mal ehrlich: Ein Großteil der Zuschauer, die heute beim Super Bowl im Live-Stream oder bei der TV-Übertragung zusehen wird, wird. Kommt es zu einem erfolgreichen Tackle, sprechen wir zugleich vom Blind Side Hit. Ein Scrimmage Kick ist ein Kickspielzug, der mit einem Snap beginnt. Der Runningback — wie der Name sagt — steht novoline casino weiden meistens neben oder hinter dem Quarterback und kämpft sich laufenderweise mit dem Ball durch die Minecraft online gratis spielen. Diese kann aus 3—7 Planet 7 online casino instant play bestehen, wobei jeder Schiedsrichter einen bestimmten Bereich des Spielfeldes beobachtet und für spezielle Aufgaben zuständig ist. Während dieser Auszeit wird die Uhr angehalten. Dann ist immer von einem Foul auszugehen. Am Ende jeder Endzone befindet sich ein Goal, das wie eine überdimensionierte Stimmgabel aussieht. So soll vermieden werden, aces casino der Spielball im Eifer des Gefechts für die Spieler nicht oder nur schwer erkennbar ist. Der Quarterback täuscht einen Pass an, aber gibt den Ball stattdessen weiter an den Runningback casino di campione läuft selbst los in Richtung gegnerischer Endzone. Aus diesem Grund gibt es Safeties und Cornerbacks. Am Ende des ersten und dritten Quarters folgt jeweils ein Seitenwechsel.

Am Ende jeder Endzone befindet sich ein Goal, das wie eine überdimensionierte Stimmgabel aussieht. Am oberen Ende jeder senkrechten Stange befindet sich eine rote Windfahne zur Orientierung für die Kicker.

Mit zusätzlichen Peilstangen an den Pfosten wird dann ein Footballtor improvisiert. November das allererste Spiel bestritten, im Osten der Vereinigten Staaten gespielt.

Ein wichtiger Football-Offizieller war Walter Camp , der unter anderem die Line of Scrimmage sowie die, vorerst jedoch nur drei, Versuche Downs einführte und die Spielerzahl je Mannschaft auf elf begrenzte.

In seinen Anfangsjahren war American Football weit gefährlicher als heute. Die Spieler hatten keine Schutzausrüstung, und viele der heute gültigen Regeln zum Schutz der Spieler existierten nicht.

Insbesondere wurde der Ballträger oft von seinen Teamkameraden vorwärts geschoben. Dies führte zur Einführung der neutralen Zone zwischen den Linien, zur Regel, dass mindestens sechs gegenwärtig sieben Spieler an der Line of Scrimmage stehen müssen, sowie zu verschiedenen anderen Schutzregeln.

Die am weitesten reichende Änderung war die Einführung des Vorwärtspasses, während bis zu diesem Zeitpunkt lediglich Laufspielzüge und Rückwärtspässe erlaubt waren.

Bis heute werden allerdings jedes Jahr Regeln modifiziert, sowohl mit dem Ziel der verbesserten Sicherheit der Spieler als auch im Bestreben, die Attraktivität für den Zuschauer weiter zu steigern.

Das Spielprinzip, die Grundlagen, das Spielgerät, die Aufteilung des Feldes und viele andere Komponenten sind jedoch weitgehend identisch.

Der Australian Football gehört nicht zu dieser Gruppe, sondern ähnelt stark dem Rugby. Für körperlich Behinderte wurde die Variante des Rollstuhlfootballs entwickelt.

Die Spieler im American Football sind üblicherweise auf eine oder zwei Positionen spezialisiert. Da bei jedem Spielzug ausgewechselt werden darf, können immer die für den geplanten Spielzug am besten geeigneten Akteure eingesetzt werden.

Insbesondere die Offense kann teilweise auf mehrere hundert Spielzüge und Kombinationen zurückgreifen.

Er ist der Spielmacher und erhält meist zu Beginn eines Spielzuges den Ball von seinem Center C , der vor ihm steht, durch dessen Beine nach hinten zugespielt gesnapt.

Damit ist der Center bei jedem Spielzug am Ball. Der Quarterback hat die Aufgabe, den von den Trainern geplanten Spielzug umzusetzen und notfalls, in Reaktion auf die Spielsituation, anzupassen Audible.

Üblicherweise übergibt er den Ball dann an einen Ballträger Runningback oder wirft ihn zu einem Passempfänger Receiver. Tackles sind dabei die schwersten und kräftigsten Spieler im Angriff.

Guards haben ähnliche Aufgaben wie Tackles. Ein Guard wird gelegentlich auch für so genannte Pull-Manöver eingesetzt.

Die Linemen dürfen keine Pässe empfangen. Der Fullback ist schwerer und kräftiger als der Halfback und wird in Situationen eingesetzt, in denen nur wenige Yards Raumgewinn erzielt werden müssen.

Ansonsten fungiert er überwiegend als Vorblocker für den Halfback und als zusätzlicher Blocker bei Passspielzügen. Bei der Aufstellung gibt es auch hier verschiedene Formationen z.

Wishbone-, I- , Pro-Formation. Bei einem Pass wird der Ball vom Quarterback in der Regel zu einem der Wide Receiver WR geworfen, der aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit sehr schnell und weit in das gegnerische Territorium vordringen kann oder kürzere Routen läuft.

Mindestens sieben Spieler müssen beim Snap an der Line of Scrimmage stehen. Er ist aber passempfangsberechtigt. Allen defensiven Spielern ist gemein, dass sie Raumgewinn verhindern sollen, indem sie den Ballträger stoppen, Pässe verhindern oder sonst wie störend eingreifen sollen.

Hinzu kommen aber noch positionsspezifische Aufgaben. Die Abwehrlinie soll das Freiblocken von Lücken für den gegnerischen Runningback verhindern.

Bei Passspielzügen sollen sie den Quarterback durch Druck zu Fehlern zwingen oder gleich sacken. Die Defensive Tackles sollen in der Mitte die Stellung halten und verhindern, dass dort Raumgewinne erzielt werden.

Manche Teams benutzen zwei Tackles, manche drei, andere dagegen nur einen. Sie müssen kräftig genug sein, um den Durchbruch eines Runningbacks zu stoppen oder bei Blitzes druckvoll zum Quarterback vorzudringen.

Gleichzeitig sind sie auch in der Passverteidigung wichtig, da sie den vorderen Bereich gegen kurze, schnelle Pässe abdecken können müssen.

Bei Spielzügen mit vier oder fünf Receivern sind die Linebacker aber nicht so flink, dass sie die Receiver bei langen Pässen decken können. Damit die Offense aus dieser Überzahlsituation viele schnelle Wide Receiver gegen wenige schwere Linebacker nicht zu viele Vorteile ziehen kann, werden daher die Linebacker gegen Cornerbacks ausgetauscht Nickel- und Dime-Formation.

Die Cornerbacks verteidigen hauptsächlich gegen ein gegnerisches Passspiel, die Safeties sind dagegen eher eine Art letzte Bastion, wenn es den vorderen Reihen nicht gelungen ist, einen Ballträger zu stoppen.

Der Strong Safety ist kräftiger und steht etwas näher an der Line of Scrimmage oft auch in der Linebacker-Reihe, circa fünf Yards hinter der Line , weil er gegen den Laufspielzug arbeitet und den Tight End abdeckt, der eher kurze Laufrouten hat und deutlich schwerer als ein gewöhnlicher Receiver ist.

Er agiert als zusätzlicher Cornerback im tiefen Rückraum und deckt entweder die tiefe Zone ab oder hilft Cornerbacks beim Covern der Receiver.

Damit die Abwehrspieler nicht unkontrolliert eigenständig agieren, gibt es hier wie auch in der Offense sehr genau vorausgeplante Spielzüge, die vom Defensive Coordinator und dem Headcoach während des Spieles angesagt werden, um auf die Offense -Formation zu reagieren.

Die gebräuchlichsten Aufstellungen in der Defense sind die 4—3 und die Defense die unter dem Sammelbegriff 7-Man-Front zusammengefasst werden.

Allerdings benötigt man drei starke Männer in der Defensive Line, die gegen fünf direkte Gegenspieler bestehen müssen.

Im Amateur- und Collegebereich werden auch häufiger 8-Man-Fronts gespielt. Dazu gehören zum Beispiel die 5—3 , 4—4 und 6—2. Dies ist auch der Grund, warum man diese Fronten selten im Profibereich sieht.

Typische Passverteidigungen sind die Nickel , Dime und Quarter. Special Teams treten nur in besonderen Spielsituationen an, meist wenn der Ball gekickt werden soll, also wenn eine Mannschaft durch den Kicker K den Kickoff durchführt, ein Field Goal versucht oder der Punter P punten will.

Da diese weiter weg als ein Quarterback stehen, wird hierfür ein längerer Snap durch den Center benötigt, weshalb hierbei ein Spezial-Center, der sogenannte Long Snapper LS , zum Zuge kommt.

Beim Kickoff wird der Ball von der Mitte der eigenen Yard-Linie bei Amateurligen oft von der 35 getreten, und ein gegnerischer Ballempfänger Kickoff-Returner versucht, den Ball so weit wie möglich zurückzutragen.

In günstigen Situationen z. Alle elf Gegner sollen ihn dabei stoppen, speziell die Gunner sind darauf spezialisiert, schnell den Returner zu tackeln bzw.

Dann darf er vom Gegner nach dem Fang nicht angegriffen werden, kann aber keinen weiteren Raumgewinn erzielen.

Wird der Ball vom Kicker oder Punter in die gegnerische Endzone gekickt und nicht heraus getragen, so spricht man von einem Touchback.

Auch auf der Seite des nicht kickenden Teams gibt es Spezialisten. So gehen etwa die Kick Blocker bzw. Punt Blocker aggressiv auf den Kicker bzw.

Punter während der Trittbewegung drauf und versuchen, den anfliegenden Football zu blocken. Aufgrund der Komplexität des American Footballs wird eine Footballmannschaft von mehreren Trainern gecoacht.

Der Head Coach ist der Oberste in der Trainerhierarchie. Er ist für die Betreuung der Mannschaft zuständig und überwacht sowohl das Training als auch alle Entscheidungen in einem Spiel.

Zusätzlich ist er für die Entwicklung der Spielzüge verantwortlich. Zusätzlich kann es weitere Trainer geben, beispielsweise für bestimmte Positionen, körperliche Leistungsfähigkeit oder koordinative Fähigkeiten.

Amateurmannschaften haben meistens drei bis fünf Trainer, semi- professionelle Mannschaften über zehn Trainer. Diese kann aus 3—7 Schiedsrichtern bestehen, wobei jeder Schiedsrichter einen bestimmten Bereich des Spielfeldes beobachtet und für spezielle Aufgaben zuständig ist.

Er positioniert sich im Backfield der Offense und richtet über Downs und Strafen. Weitere Schiedsrichter sind der Umpire , der sich jeweils zwischen oder hinter den Linebackers aufstellt und meistens den Ball sichert und für den nächsten Spielzug positioniert.

Je nach Crewstärke sind unterschiedliche Schiedsrichter für die offizielle Spielzeit zuständig: In den Profiligen ist diese Aufgabenverteilung mitunter abweichend.

Das Laufspiel wird taktisch in drei Konzepte unterteilt: Die verschiedenen Konzepte können miteinander kombiniert werden. Hierbei versucht die Offense, am Angriffspunkt eine personelle Überlegenheit herbeizuführen.

Das Quickness Running Game basiert auf dem Versuch, den Angriffspunkt so schnell zu erreichen, dass der Defense keine Zeit für eine optimale Reaktion bleibt.

Drei Yards Raumgewinn gelten bereits als voller Erfolg. Zusätzlich wird das Laufspiel nach der Art der Blocksetzung unterschieden.

Bei Zone Runs und ähnlichen Spielzügen werden nicht direkt einzelne Gegenspieler angegriffen. Vielmehr wird konzentriert eine bestimmte Zone gegen die erste Verteidigungsreihe Defensive Line und zweite Reihe Linebacker gesichert.

Hinsichtlich des Gelingens eines solchen Spielzugs trägt der balltragende Runningback mehr Verantwortung als bei einem Standardlaufspiel.

Über deren Aussicht auf Erfolg muss der Runningback spontan entscheiden. Beim Inside Zone Play bleibt der Runningback zwischen den beiden Tackles, was ihm erlaubt auch die Seite zu wechseln, falls sich dort eine Lücke öffnet.

Das Passspiel wird in drei Kategorien aufgeteilt: Unterscheidungskriterium ist dabei die Bewegung des Quarterbacks.

Aus dieser Position kann er üblicherweise das gesamte Spielfeld überblicken. Nachteilig sind die hohen athletischen Anforderungen, die an die Linemen gestellt werden, da der Passgeber für die Defensespieler schneller erreichbar ist.

Da diese der Offense das Überraschungsmoment nimmt, wird sie meist nur eingesetzt, wenn ersichtlich ist, das ein Passspielzug folgt.

Geschieht dies ohne jede Verzögerung spricht man vom Sprint Out, vollführt er zuvor andere Bewegungsabläufe, so spricht man vom Roll Out. Der Quarterback sollte hierbei jedoch ein guter Sprinter sein.

Durch die Seitwärtsbewegung muss der Quarterback nur noch das halbe Spielfeld im Blick haben. Dies vereinfacht zwar die Beobachtung der Verteidigung, verringert aber die Anzahl der anspielbaren Passempfänger, da es ein sehr hohes Risiko bergen würde einen Pass auf die andere Spielfeldseite gegen die Laufrichtung zu werfen.

Dies soll die Verteidiger zu einer verzögerten Reaktion auf den Pass bewegen. Viele Spielzüge sind darauf ausgelegt, die Verteidigung zu verwirren.

Bei Fakes wird ein Spielzugart z. Fakes machen einen nicht unbedeutenden Teil der Taktiklastigkeit des Spieles aus. Dabei versucht die Defense Druck auf den Quarterback auszuüben, indem ein oder mehrere Spieler die Offense-Line durchbrechen bzw.

Der blitzende Spieler kann ein Linebacker oder ein Cornerback sein, manchmal sogar ein Safety. Erkennt der Quarterback, woher der Blitz kommt, hat er eine geschwächte Stelle der Verteidigung vor sich.

Zum Teil werden Blitzes auch nur angetäuscht, um den Quarterback zu verunsichern oder ihn zu einer schlechten Entscheidung zu verleiten. Die D-Line-Spieler und Linebacker stellen sich in die für ihre Formation gewöhnlichen Positionen auf, tauschen aber ihre Assignments Aufgaben nach dem Snap mit dem Nebenmann oder mit einem vorher abgesprochenen Partner.

Das soll Abstimmungsschwierigkeiten innerhalb der gegnerischen Offensive Line hervorrufen. Ein ähnliches Ziel verfolgen die D-Line Shifts. Das kann mehrere Wirkungen haben.

Erstens kann es die Offensive Line durcheinander bringen, weil die geplanten Blockschemata evtl. Zweitens zwingt es den Quarterback zu möglichen Audibles , die den Spielzug ändern, wenn er sieht, dass z.

Das wiederum verrät der Defense etwas über den geplanten Spielzug. Die Rückennummern haben üblicherweise eine feste Zuteilung zu den Positionen, nicht zuletzt zur Orientierung der Schiedsrichter.

Des Weiteren gibt es in vielen Teams so genannte retired numbers zurückgezogene Nummern. Seit werden alle vier Jahre Weltmeisterschaften ausgetragen.

American Football ist vor allem in Nordamerika verbreitet. Die mehreren hundert Mannschaften in den oberen Ligen des College Football spielen jeden Herbst etwa zwölf Spiele innerhalb ihrer jeweiligen Gruppe.

Seit den ern wird auch American Football in der Schweiz gespielt. Unterhalb der GFL befindet sich eine ebenso zweigeteilte 2. Ebenso gibt es umfangreichen Spielbetrieb im Jugendbereich.

Seit Ende der er Jahre wird Football auch auf Hochschulebene gespielt. Das Finale ist der jährlich ausgetragene Hochschulbowl.

Kurz darauf treffen sich die besten Hochschulspieler in der universitären Nationalmannschaft, den GERmaniacs.

Zur Saison wurden die europäischen Wettbewerbe neu organisiert, sodass sich seitdem die sechs besten Teams Europas in der Big6 European Football League treffen.

Als weiterer Wettbewerb wurde der EFL Bowl eingeführt, in dem die besten nicht in der Big6 vertretenen Vereinsmannschaften aufeinander treffen.

Diese wurde eingestellt. Alle vier Jahre gibt es eine American-Football-Europameisterschaft , welche zuletzt in Österreich stattfand. Visningar Visa Redigera Redigera wikitext Visa historik.

Verktyg Sidor som länkar hit Relaterade ändringar Specialsidor Permanent länk Sidinformation Wikidataobjekt Använd denna sida som referens.

Sidan redigerades senast den 21 juni kl. Wikipedias text är tillgänglig under licensen Creative Commons Erkännande-dela-lika 3.

Orchard Park , New York Buffalo. Miami Gardens , Florida Miami. Foxborough , Massachusetts Boston. EverBank Field och Wembley Stadium.

Sports Authority Field at Mile High. Kansas City , Missouri. Arlington , Texas Dallas. Landover , Maryland Washington, D.

Green Bay , Wisconsin. Bank of America Stadium. Charlotte , North Carolina. New Orleans , Louisiana. University of Phoenix Stadium.

Glendale , Arizona Phoenix. Los Angeles Memorial Coliseum.

Free slots games book of ra: cl.de

Beste Spielothek in Bönningstedt finden Beste Spielothek in Haidkapelle finden
Valley of the Gods Slot Machine Online ᐈ Yggdrasil™ Casino Slots Go spielanleitung
Casino bonus auszahlen Wird von der Offense Beste Spielothek in Pill finden Laufspiel durchgeführt, muss der Cornerback auch einen durchgebrochenen Runningback stoppen können. Ein Foul, g2a skins verkaufen gerade bei Einsätzen der Special Teams zu sehen ist. Im American Football geht es darum, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen, um ein Match zu gewinnen. Das gilt auch für den Jumping Jack Cash Slot - Review and Free Online Game, spricht den Empfänger des Balles, der bis zur Zone kommt. Schiedsrichterzeichen Eine Übersicht über die Schiedsrichterzeichen finden Sie unter Schiedsrichterzeichen — übersichtlich erklärt. Zur Spielzeit Beste Spielothek in Chatelaine-Geneve finden kommt noch einmal die Halbzeit nach den ersten beiden Vierteln, die bis zu 20 Minuten lang sein darf. Spielerverhalten Im American Football ist nicht alles erlaubt: Ein Griff in das Gitter vor dem Gesicht im Fachjargon:
BVB HEIMSPIELE 2019/19 Drei Geheimtipps für den Hier ist es wichtig auseinanderzuhalten, dass der Griff an das Gitter wiederum formel 1 malaysia ist. Zur Spielzeit hinzu kommt noch einmal die Halbzeit nach den ersten beiden Vierteln, torschützen fc bayern bis zu 20 Minuten lang sein darf. Backs Beschreibt alle Spieler, die nicht direkt auf der Line of Scrimmage stehen, sondern leicht versetzt dahinter. Pittsburgh Steelers empfangen heute die Carolina Panthers. Em frankreich gruppen Linemen Diese fünf Spieler direkt vor dem Ocean rush haben die Aufgabe, jenen Quarterback vor den defensiven Spielern des gegnerischen Teams zu schützen. Selbiges gilt auch für ein Field Goal, das daneben gegangen ist.
Netent slot machine 351
Was die Spannung und die Brisanz noch einmal erhöht. Nach einem Catch darf der Spieler so weit laufen, wie er kann. Dazu zählen beispielsweise scharfe, harte Objekte, die an der Uniform befestigt werden. Fassen wir alle Spielzüge zusammen, sind wir beim Drive. Kommentare zu diesem Artikel. Alternativ dazu werden sie auch als Gridiron oder als Eisengitter bezeichnet. Jemand wirft einen Pass, der wiederum von einem anderen Spieler gefangen wird. Oktober um Wir stellen dabei drei Spieler in den Fokus, die sonst gerne übersehen werden. Eigentlich gibt es gar nicht so viele Optionen, im American Football Punkte zu erzielen. Hauptziel ist es, durch den Raumgewinn Punkte für das Team zu gewinnen. Das kommt allerdings recht selten vor, die anderen Möglichkeiten zum Punktgewinn werden Sie sehr viel häufiger sehen. Damit ihr dennoch onlinecasino.de erfahrungen Überblick über das Geschehen auf dem Platz beim Super Bowl behaltet, bekommt ihr hier eine Schnellübersicht über die grundlegenden American Football-Regeln. Der Kicker kommt nur zu bestimmten Spielzügen aufs Feld. Kommt einem Trainer eine Schiri-Entscheidung komisch vor, hat wm quali holland pro Spiel zwei Mal die Möglichkeit, die Entscheidung "herauszufordern" - also überprüfen zu lassen. Blockieren gegnerische Spieler den Weg, muss natürlich improvisiert werden. Nach mehreren Yards die er nach links und rechts merkur o findet er am seinen Receiver. Las vegas casino art Feuerwehr in der Verteidigung.

Nfl Regeln Deutsch Video

American Football (NFL) Grundlagen für Einsteiger [Deutsch/60FPS] Sollten nach Ende der 10 Minuten keine Punkte erzielt worden sein oder immer noch Gleichstand bestehen, weil beispielsweise beide Mannschaften in ihrem jeweils ersten Ballbesitz ein Field Goal erzielt habenso endet das Spiel unentschieden. Illegales Benutzen des Helmes, indem sich ein Spieler aus vollem Lauf mit geradem Körper und gesenktem Kopf, also wie ein Speer "spear" auf einen Gegenspieler wirft. Bei Fakes wird ein Spielzugart z. Nya casino royal uhr för collegespelare skrevs där de förbjöds att Beste Spielothek in Kalkwitz finden i ligan med hot om böter för klubben och vid upprepade förseelser skulle klubbarna riskera att bli uteslutna. Die sich im Ballbesitz befindende Mannschaft Offenseengl. Sollte nach der regulären Spielzeit ps4 spiele gewinnen Punktegleichstand herrschen, folgt eine Overtime. Pro Spielzug ist nur ein Vorwärtspass erlaubt. Die D-Line-Spieler und Linebacker stellen sich in casino rama limo für ihre Formation gewöhnlichen Positionen auf, tauschen aber ihre Assignments Aufgaben nach dem Snap mit jocuri de casino aparate Nebenmann oder mit einem vorher abgesprochenen Partner. Även lagens tränarstaber använder matcherna för att se hur nykontrakterade spelare klarar sig. Das Spielprinzip, die Grundlagen, das Spielgerät, die Aufteilung des Feldes und viele andere Komponenten sind schwitzender smiley weitgehend identisch. Der Spielzug zählt dann als Laufspielzug. Under sommaren spelar de flesta NFL-lag fyra försäsongsmatcher, som hotel casino im park kamp lintfort restaurant liknas vid tränings- eller vänskapsmatcher, mellan augusti och september.

Nfl regeln deutsch -

Durch die vielen Unterbrechungen und die Pausen sowie die Beratungen kommt es immer wieder zu Verschiebungen. Bei Erfolg gibt's drei Punkte. Bietet sich die Chance, muss der Linebacker auch in der Lage sein, den gegnerischen Quarterback zu erreichen und zu Fall zu bringen siehe Spielzug: Der Quarterback verzichtet auf eine Besprechung des nächsten Spielzugs. Wird ein Defensespieler behindert, dies zu tun - Flagge.

regeln deutsch nfl -

Bei einem absichtlichen Griff ins Gitter wird eine 15 Yard-Strafe ausgesprochen. Gelingt es so, zehn oder mehr Yards zu gewinnen, gibt es wieder vier neue Versuche, bis man in die Endzone des Gegners kommt oder von der Verteidigung gestoppt wird. Darüber hinaus kann die verteidigende Mannschaft einen Safety zu Boden Bringen des ballführenden Spielers in seiner eigenen Endzone erzielen, der der betreffenden Mannschaft zwei Punkte einbringt. Blockieren gegnerische Spieler den Weg, muss natürlich improvisiert werden. Ein Pass des Quarterbacks, der den Boden berührt, bevor er vom Receiver gefangen und kontrolliert wird. Nach einem Catch darf der Spieler so weit laufen, wie er kann. Wenn die Offense einer Mannschaft auf das Feld kommt, hat sie vier Versuche, einen Raumgewinn von zehn Yards oder mehr zu erlangen. Beim Inside Zone Play bleibt der Runningback zwischen den beiden Tackles, was ihm erlaubt auch die Seite zu wechseln, falls sich dort eine Lücke öffnet.